Körper und Seele

Dankbarkeit macht glücklich

Wofür bist du dankbar?

Halte einen Moment inne und denke an einen Moment in deinem Leben, in dem du unglaublich glücklich warst. Es mag die Geburt deines Kindes gewesen sein, der Tag, an dem du eine wichtige Prüfung bestanden hast, eine Begegnung mit einem besonderen Menschen, der dir sehr am Herzen liegt oder einfach nur der Kaffee am Morgen,  der Sonnenstrahl, der in dein Fenster geschienen hat. Vielleicht war es ein liebes Wort, das jemand zu dir gesagt hat, eine Umarmung, die Ärmchen deines Kindes, die sich zur Begrüßung um deinen Hals geschlungen haben…

Es gibt viele Momente in deinem Leben, in deinem Alltag, für die du dankbar sein kannst – kleine und große.

Vielleicht war es auch eine schwierige Situation oder ein Konflikt, etwas, was dich geärgert oder getriggert hat… Im ersten Moment denkst du bestimmt: Und dafür soll ich dankbar sein? Aber vielleicht bist du aus dieser Situation gestärkt herausgegangen, hast bemerkt, wie viel Kraft in dir steckt. Bist stolz darauf, dass du diese Herausforderung gemeistert hast.

Wenn du dein persönliches Glückserlebnis in deinen Gedanken gefunden hast, dann spüre wie sich die Freude darüber in dir ausbreitet. Fühle, wie die Dankbarkeit in dein Herz kommt. Lass die Freude und Dankbarkeit größer werden, deinen ganzen Körper ausfüllen und lass ein Lächeln in deinem Gesicht entstehen.

Dann starte in deinen Tag und nimm dieses Gefühl von Dankbarkeit und Glück mit. Und du wirst sehen, wie anders, wie viel schöner dein Tag werden wird. Gleiches zieht Gleiches an. Wenn du Dankbarkeit fühlst und ausstrahlst, wirst du noch mehr Dankbarkeit und Freude in dein Leben ziehen.

Probiere es einfach mal aus!

In diesem Sinne wünsche ich dir einen wunderbaren Tag!

Deine monilisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.