DIY - Sei kreativ,  Nachhaltiger leben

Gesichtswasser ganz leicht selber machen

Bist du es auch Leid, viel Geld für deine Körperpflege auszugeben? Und ist es dir wichtig, zu wissen, welche Inhaltsstoffe in deiner Kosmetik enthalten sind?

Dann mach doch dein Gesichtswasser einfach selbst! Es ist total easy und dauert wirklich nur 5 Minuten.

Natron-Gesichtswasser

Alles was du dafür brauchst, ist:

  • 1 Liter Wasser
  • 3 Esslöffel Natron
  • ein Fläschchen (z.B. alte Öl-Glasfläschchen oder alte Shampooflasche)
Mit dieser Menge hast du gleich Gesichtswasser auf Vorrat und musst nicht jedes Mal neu anfangen zu mischen.
Die Herstellung ist wirklich einfach: Gib Wasser und Natron in einen Topf und erwärme die Mischung, bis sich das Natronpulver vollständig aufgelöst hat. 

 

Wenn du es in eine Plastikflasche füllst, dann achte bitte darauf, dass die Lösung nur noch handwarm ist. Ich habe einmal zu heiße Flüssigseife in einen Plastikspender gefüllt, der augenblicklich aufgrund der zu hohen Temperatur verschrumpelte!

Gesichtswasser mit Apfel-Essig

Ein Gesichtswasser mit Apfel-Essig ist noch rascher hergestellt:

Vermische Apfel-Essig und Wasser zu gleichen Teilen miteinander, d.h. 100 ml Apfel-Essig verdünnst du mit 100 ml Wasser und füllst es dann in dein Fläschchen. – Fertig!

 

Warum Apfelessig oder Natron?

Schon lange werden Essig und Natron für Gesundheitsprodukte und Kosmetika verwendet. Beide kannst du günstig überall kaufen und sind sehr kraftvoll in ihrer Wirkung.

Über die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von Natron wurden bereits ganze Bücher geschrieben.

  • Natron hat einen hohen PH-Wert, ist also leicht basisch und neutralisiert dadurch unsere meist zu saure Haut, da es die Säuren binden kann.
  • Außerdem hat es eine antibakterielle Wirkung – gerade bei unreiner Haut ist Natron also wunderbar geeignet.
  • Natron reinigt die Haut besonders schonend und effektiv – überschüssiges Fett wird entfernt und auch Gerüche, z.B. von Schweiß werden neutralisiert.

Um abgestorbene Hautzellen zu lösen und verstopfte Talgdrüsen zu reinigen, eignet sich  noch besser ein Natron-Peeling.

„Die heilende Wirkung von Apfelessig ist nicht erst seit heute bekannt. Schon im Mittelealter wurde das Allroundtalent genutzt, um durch Essigeinreibungen die Körper von Kranken zu desinfizieren.“

Das Gesichtswasser mit Apfelessig kannst du bei allen Hauttypen anwenden.

  • Apfelessig fördert die Durchblutung und vermindert die Faltenbildung – die Haut wirkt wieder frischer und straffer.
  • Da Apfelessig desinfizierend wirkt und Bakterien abtötet eignet er sich optimal für unreine Haut mit Pickeln und Mitessern.
  • Bei fettiger Haut bewirkt die Essigsäure, dass sich die Hautporen zusammenziehen und verhindert eine übermäßige Talgproduktion.

Quellen: smarticular, www.alles-essig.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.