Bachblüten – Helfer aus der Natur

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen

– so lautet eine alte Weisheit unserer Großeltern.

Oder anders ausgedrückt: Um gesund zu werden, brauchen wir nur das richtige Heilmittel aus der Natur finden. Schon unzählige Male durfte ich die positive Wirkung von Bachblüten erleben – bei mir selbst, meinen Kindern, meinem Mann, Freunden…

Bachblüten können uns helfen seelischen Blockaden zu lösen, Energien wieder zum Fließen zu bringen und dadurch unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Auf diesen Seiten stelle ich dir die verschiedenen Bachblüten vor. Du wirst Informationen finden zu den Fragen:

  • Bei welchen Gemütszuständen kannst du Bachblüten einsetzen?
  • Wie suchst du die richtigen Bachblüten aus?
  • Welche Affirmationen können die Wirkung der Bachblüten noch verstärken?
  • Welche positiven Entwicklungsmöglichkeiten können sich dadurch ergeben?

Wie mische ich die Bachblüten?

Du kannst dir die Bachblüten in der Apotheke mischen lassen.
Hast du vielleicht sogar die Stockbottles, also die Vorratsfläschchen mit der unverdünnten Blütenessenz, daheim, so kannst du dir die Mischung selbst herstellen:

Fülle ein Pipetten-Fläschchen (meist 30 ml) bis ca. 1 cm unter dem Rand mit Quell- oder Heilwasser auf. Bitte keine Kohlensäure! Von jeder Blütenessenz gibst du 3 Tropfen in das Fläschchen.

Die grobe Regel für das Mischungsverhältnis lautet: 1 Tropfen Blütenessenz auf 10 ml Wasser.

Durch das Verwenden des hochwertigen Quell- bzw. Heilwassers braucht es meiner Erfahrung nach keine Konservierung durch Alkohol oder Obstessig. Zudem die Fläschchen nach einer Woche meist aufgebraucht sind.

Es empfiehlt sich nicht mehr als 5 bis 7 Blüten zu mischen.

Wie und wie lange nehme ich die Bachblüten ein?

Ich persönlich habe die Empfehlung bekommen, die Bachblüten im akuten Zustand 3 mal täglich einzunehmen und zwar 3-5 Pipetten. Deshalb ist die Blütenmischung nach einer Woche auch verbraucht. Bei Bedarf stelle ich dann eine neue Mischung her.

Die Blüten wirken stark über die Mundschleimhäute, deshalb behalte sie nach Möglichkeit eine kurze Zeit im Mund werden, bevor du sie schluckst.

Kindern kann man die Bachblüten auch ins Wasserglas geben, wenn die Einnahme mit den Pipetten schwierig ist.

Manchmal wirken die Tropfen sehr schnell und manchmal merkt man die Wirkung erst nach einiger Zeit. Das hängt auch stark von unserer Persönlichkeit und dem Thema ab, weswegen wir die Tropfen nehmen.

Anna Elisabeth Röcker schreibt in ihrem Buch „Bachblüten – Krankheit als Weisung der Seele“:

Eine Veränderung von heute auf morgen ist nicht der Normalfall. Üben Sie sich also in Geduld und achten Sie auf die Reaktion Ihrer Mitmenschen. Vielleicht verrät sie mehr, als Sie momentan selbst spüren.

Es kann natürlich auch sein, dass wir nicht die richtigen Blüten gewählt haben. Oder es besteht eine tiefliegende seelische Blockade, so dass die Blüten nicht „durchkommen“. In diesem Fall kann man kurzzeitig die Notfallmischung oder Star of Bethlehem nehmen und dann zu der gewählten Mischung zurückkehren.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich kein Arzt oder Apotheker bin ;-), auch kein Heilpraktiker und hier nur meine eigenen Erfahrungen und das Wissen weitergebe, das ich mir in den vergangenen Jahren erworben habe.

Bei tiefgreifenden Problemen und Themen empfehle ich auf jeden Fall einen Heilpraktiker oder Arzt aufzusuchen, der naturheilkundlich arbeitet und sich mit Homöopathie und Bachblüten gut auskennt.

Die Bachblüten-Notfallmischung "Rescue"

Diese Bachblütenmischung ist wohl die bekannteste und am weitesten verbreitetste. Deshalb möchte ich sie dir als Erste vorstellen.

Edward Bach hat in dieser Mischung 5 verschiedene Blüten kombiniert, die in extremen Notfall- und Stresssituationen ihre Anwendung finden, um Körper, Seele und Geist wieder ins Gleichgewicht zu bringen. 

Es gibt diese Mischung mittlerweile als Tropfen, Salbe, Bonbons und Globulini. Je nach Hersteller variiert die Bezeichnung: Original Bachblüten, Bachblütenmischung nach Edward Bach, Five Flowers, Original Rescue, Echte Bachblüten – gemeint ist immer die Notfallmischung. Wenn du dir unsicher bist, ob es sich wirklich um diese Kombination handelt, schau einfach bei den Inhaltsstoffen nach. Folgende Blüten sind in der Mischung enthalten: 

  • Cherry Plum  
  • Clematis
  • Impatiens
  • Rock Rose
  • Star of Bethlehem

Negativer Seelenzustand:

Du befindest dich in einer extremen seelischen Notfallsituation: Ein Schreck oder schockierendes Erlebnis haben die Seele „erschüttert“. Du fühlst dich komplett überfordert und siehst kein Licht am Horizont.

Positive Entwicklungsmöglichkeiten:

Wieder „zu sich“ finden. Körper, Geist und Seele kommen wieder ins Gleichgewicht. Emotionale Stabilisierung auch als Voraussetzung für weitere Maßnahmen wie Osteopathie, Homöopathie,
Psychotherapie oder Ähnliches.

Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Bachblüten-Notfallmischung keine medizinische Notfall-Behandlung ersetzt.

Einen persönlichen Erfahrungsbericht zu der Bachblüten-Notfallmischung kannst du in meinem Beitrag
Das Problem ist nie das Problemnachlesen. Klicke einfach den Beitragstitel an!

Nachfolgend findest du alle Bachblütenessenzen der Notfallmischung auch noch im Einzelnen beschrieben:

Cherry Plum * Kirschpflaume

Negativer Seelenzustand: starke innere Anspannung, Gefühlsausbrüche, Angst davor, sich zu entspannen und loszulassen
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: lernen, mit Wut und Aggression konstruktiv umzugehen und sich zu entspannen, innere Anspannung konstruktiv zum Ausdruck bringen, bevor man "explodiert"

Ich meistere die Situation.

 

Clematis * Weiße Waldrebe

Negativer Seelenzustand: Tagträumer, geistesabwesend, interesselos, melancholisch, träumt von besserer Zukunft
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: lernt im Hier und Jetzt zu sein, mehr Umsicht im täglichen Leben, mehr Interesse, Wachheit, Realitätsbezug

Ich bin ganz im Hier und Jetzt.

 

Impatiens * Drüsentragendes Springkraut

Negativer Seelenzustand: Ungeduld mit sich und anderen, wenig Verständnis für die Schwächen anderer, übereilte Entschlüsse oder Reaktionen
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: Geduld, Verständnis, Einfühlungsvermögen

Ich bin geduldig und gelassen.

 

Rock Rose * Gelbes Sonnenröschen

Negativer Seelenzustand: Schock (Unfall, Extremsituation), Panik-Ängste, Neigung zum Dramatisieren, Hysterie
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: lernt klaren Kopf zu behalten, 
Vertrauen, auch schwierige Situationen zu meistern

Ich bin ruhig und habe Vertrauen.

 

Star of Bethlehem * Doldiger Milchstern

Negativer Seelenzustand: tiefe Trauer, Schocksituation, Trauma
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: lernt die Situation anzunehmen und Lebenskrise als Wachstumschance zu erkennen, Trost im Leid, Leid loslassen
Harmonisierung von Körper, Geist und Seele

Ich bin umfangen von Liebe.

Die "Lernmischung"

Larch * Lärche

Negativer Seelenzustand: Mangelndes Selbstvertrauen, Versagensangst, erwartet Scheitern, Selbstzweifel, Angst vor Misserfolg
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Mut zum Erfolg, gesundes Selbstwertgefühl, Erkennen eigener Talente

Ich fühle den Mut, zu mir selbst zu stehen.

 

Mimulus * Gefleckte Gauklerblume

Negativer Seelenzustand: Nervosität, klar benennbare (geheime) Ängste, die oftmals nicht gezeigt werden, z.B. Prüfungsangst, Lampenfieber
Positive Entwicklungsmöglichkeiten:
Mut und Tapferkeit, Selbstwertgefühl, Vertrauen in das eigene Schicksal

Ich bin tapfer und stelle mich meiner Angst.

 

Gentian * Herbstenzian

Negativer Seelenzustand: milde Verzweiflung, Entmutigung, Pessimismus, negative Erwartungshaltung, "sich selbst erfüllende Prophezeiung", Zweifel, sogar Zweifel am Leben möglich
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: Mut, Zuversicht, Glaube, Durchhaltevermögen,
man lernt, auch die positive Seite einer 'negativen' Situation zu sehen

Ich empfinde die positiven Aspekte jedes Erlebnisses.

 

Chestnut Bud * Kastanienknospe

Negativer Seelenzustand: lernt nicht aus Fehlern, ständige Wiederholung von schlechten Gewohnheiten, Lernblockaden, Prüfungsängste, versteht die Situation nicht und baut Widerstand dagegen auf
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: aus Erfahrungen lernen, Lebensaufgaben verstehen und besser annehmen können, sich Dinge besser merken durch gründliches Zuhören und Verarbeiten

Ich bin fähig, Wissen aufzunehmen und es zu verarbeiten.

 

Mustard * Wilder Senf

Negativer Seelenzustand: Dunkle Wolken legen sich über die Seele, depressive Verstimmung, Gefühl wie gelähmt zu sein, schwere Traurigkeit ohne Grund
Positive Entwicklungsmöglichkeiten: Erkenntnis, dass alles im Wandel ist, Lebensfreude, Energie, Optimismus, innere Stabilität und Heiterkeit, Balance

Ich bin die strahlende Sonne meines Lebens.

 

Wenn du dich noch weiter mit Bachblüten beschäftigen möchtest:
In meiner Rubrik Buchtipps: Körper und Seele stelle ich ein Buch vor, das ich sehr hilfreich finde.

Außerdem empfehle ich dir meine Beiträge:

 

Klicke die Titel an, um zu den Beiträgen zu kommen.

Weitere Beschreibungen von Bachblüten werden folgen. – Ich bitte dich noch um etwas Geduld. 🙂

Quellen:

Anna Elisabeth Röcker: Bachblüten – Krankheit als Weisung der Seele, www.bachbluetencenter.com, www.bachbluetentherapie.de, www.isolde-richter.de