Bei uns & in der Welt,  Good News

Welt ohne Tierleid – auf dem Eselpferdehof Südpfalz finden ehemalige „Nutz“-Tiere ihren Frieden

Was passiert mit Tieren, die für den Bauern keinen „Nutzwert“ mehr haben? Weil sie zu alt sind, krank oder unfruchtbar, zu wenig „Leistung“ bringen? 

In Böchingen gibt es bereits seit 2015 einen Gnaden- und Begegnungshof, der sich um diese armen, „ausgemusterten“ Lebewesen kümmert. Gegründet wurde der Verein Eselpferdehof Südpfalz, der mittlerweile ca. 60 Mitglieder hat von der Tierärztin Doris Dühr-Bien. Seit dem Jahr 2002 hat sie sich gemeinsam mit ihrem Mann der Rettung von Pferden, Mulis, Eseln und Rinder verschrieben und kümmert sich um die Stallanlage.

„Die Tiere werden hier nach ihrer Rettung aufgepäppelt, an passende Plätze weiter vermittelt oder bekommen ihr Gnadenbrot. Im Sommerhalbjahr dürfen die sie ihr Leben auf herrlichen Weiden im vorderen Modenbachtal genießen. Die sanfte Beweidung nach ökologischen Aspekten hält das Areal nachhaltig offen. Zur Zeit leben zwölf Pferde und Maultiere, neun Esel und vier Rinder auf dem Gelände bei Böchingen.“

Ziele des Vereins sind nicht nur, sich um die aufgenommenen Tiere zu kümmern, sondern auch über Tierschutz, artgerechte  Tierhaltung und die Beziehung zwischen Mensch, Tier und Natur aufzuklären. In Zusammenarbeit mit dem NABU wird hier sinnvolle Naturschutzarbeit geleistet: Es gibt Vogelfutterstationen, zahlreiche Nistmöglichkeiten und der anfallenden Mist dient dem ortsansässigen Biowinzer als wertvoller Dünger.

Den Menschen mit den Großtieren in positiven, emotionalen Kontakt zu bringen ist den Betreibern des Eselpferdehofs ein wichtiges Anliegen. So bietet der Eselpferdehof neben „Tierbegegnungen mit Kuscheln, Bürsten und Fütterungen sowie Tierpatenschaften mit Besuchsmöglichkeiten des Patentieres“ auch naturkundliche Eselwanderungen an. In Ferienkinderprojekten und bei Betriebsausflügen können Kinder und Erwachsene wieder zu einem wertschätzenden und verantwortungsvollen Miteinander zwischen Mensch und Tier finden.

Ist das nicht eine wunderbare "gute Nachricht"?

Wenn du die Tier- und Naturschutzarbeit des Vereins unterstützen möchtest, hast du die Möglichkeit ab 5 Euro im Monat eine Tierpatenschaft (mit Urkunde) zu übernehmen oder Mitglied im Verein zu werden. Auch Spenden sind sicherlich immer herzlich willkommen.

Über diesen Link kommst du auf die Homepage des Eselpferdehofs SüdpfalzDort findest du weiter Informationen.

Quellen: eselpferdehof.de, change.org – Neuigkeiten zur Petition „I HAVE A DREAM: Die Welt ohne Tierleid.
Bilder: pixabay  (Es handelt sich bei den Fotos nicht um Aufnahmen vom Eselpferdehof.)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.